Kommunikation wird gegenseitig

Der junge Hund hat bereits einiges an Erfahrungen gesammelt und Eindrücke gewonnen. Nun entwickelt er mehr Selbständigkeit und wird neugieriger. Zudem werden Erziehungsübungen oft nicht mehr so bereitwillig ausgeführt und die Grenzen werden immer wieder auf’s Neue getestet. Hier werden nun die Regeln und Befehle des ersten Grundgehorsams wie auch das Vertrauen und die Bindung zum Menschen ausgebaut und vertieft.

Über Spass, Spiel und Motivation wird der Junghund gefördert. Der Hundehalter lernt, Signale des Hundes zu deuten und kann somit die Kommunikation mit seinem Hund verbessern. In dieser Phase verzichten wir meist auf Spielsequenzen im Unterricht.